In English
In English
In English
In English

Speläotherapie


Bild: Eingang zum Therapiestollen, in dem Speläotherapie durchgeführt wird. Teufelshöhle, Fränkische Schweiz.
Bild: Speläotherapie im Eisensteinstollen in Bad Grund, Harz, Deutschland.

Die Speläotherapie versucht Atemwegserkrankungen durch Kuren in der besonders Allergen und staubarmen Luft von Höhlen und Bergwerken, zu behandeln.

Die Wirksamkeit dieser Therapie ist inzwischen medizinisch nachgewiesen. Sie wird zurückgeführt auf die saubere Luft und die hohe Luftfeuchtigkeit, die weitere Reizungen ausschalten, Erkrankungssymptome lindern und dem Körper die Chance zur Selbstheilung geben. Dazu kommt der außergewöhnlich hohe Anteil an Kohlendioxid (CO2) in der Höhlenluft. Dieser führt über eine Reaktion im vegetativen Nervensystem zu intensiverem und tieferem Atmen, was die Atemfunktion weiter trainiert.

Die sanfte Wirkung der Kur erfordert eine längerfristige, das heißt mehrwöchige Dauer der Kur. Ihr großer Vorteil ist, dass sie vollständig ohne medikamentöse Behandlung wirkt.

In Deutschland wird diese Therapie vom Deutschen Speläotherapieverband e.V. gefördert. In diesem Verband arbeiten die unten aufgeführten zwölf deutschen Mittelgebirgsorte zusammen, die jeweils eine entsprechende unterirdische Anlage, eine Naturhöhle oder ein ehemaliges Bergwerk besitzen.


  1. Aalen (Schwäbische Alb):  Tiefer Stollen
  2. Bad Fredeburg (Sauerland):  Felicitas Heilstollen
  3. Bad Grund (Harz):  Eisensteinstollen
  4. Berchtesgaden (Bayerische Alpen):  Erlebnisbergwerk Berchtesgaden
  5. Bodenmais (Bayerischer Wald):  Silberberg Bodenmais
  6. Ehrenfriedersdorf (Erzgebirge):  Zinngrube
  7. Ennepetal (Sauerland):  Kluterthöhle
  8. Marsberg (Sauerland):  Kilianstollen
  9. Münstertal (Südlicher Schwarzwald): Besuchsbergwerk Teufelsgrund
  10. Neubulach (Nördlicher Schwarzwald):  Hella-Glück-Stollen
  11. Pottenstein (Fränkische Schweiz):  Teufelshöhle
  12. Saalfeld (Thüringer Wald):  Feengrotten
  13. Schmiedefeld (Thüringer Wald):  Morassina

Es gibt natürlich auch international Angebote zur Speleotherapie. Diese sind hier jedoch nur in Englisch beschrieben. Bitte wechseln Sie auf die englische Version dieser Seite (Flagge oben in der Ecke) für eine vollständige Liste.



Siehe auch


Hauptseite | Allgemeine Informationen | Verschiedenes
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.