In English
In English
In English
In English

Hella-Glück-Stollen


Touristische Informationen:

Ort: Neubulach, Schwarzwald
Öffnungszeiten: Hella-Glück-Stollen: APR bis OKT Mo-Sa 10-16, So 10-17.
Erlebnis-Stollen: auf Anmeldung.
[2006]
Eintrittspreise:  
Typ: Kupferbergwerk
Licht: elektrisch
Dimension:  
Führungen: Hella-Glück-Stollen: D=40min.
Erlebnis-Stollen: D=3h.
Fotografieren:  
Zugänglichkeit:  
Literatur:  
Adresse: Teinach-Touristik Neubulach, Marktplatz 3, 75387 Neubulach, Tel: +49-7053-9695-10 E-mail: contact
Nach unserem Wissen sind die Angaben für das in eckigen Klammern angegebene Jahr korrekt.
Allerdings können sich Öffnungszeiten und Preise schnell ändern, ohne daß wir benachrichtigt werden.
Bitte prüfen Sie bei Bedarf die aktuellen Werte beim Betreiber, zum Beispiel auf der offiziellen Website in der Linkliste.
Stand:$Date: 2015/08/30 21:59:56 $

Geschichte

 
13. JhdAnfänge des Bergbaus.
14. JhdBlütezeit des Bergbaus.
1969Erschließung als Schaubergwerk.

Geologie



Bemerkungen

Der Kupfer und Silber Bergbau in Neubulach hatte sein Blütezeit im 14. Jahrhundert. Die sehr reichen Erze, vorwiedend Malachit und Azurit, waren für den manuellen Abbau lohnend. Doch bald waren die Vorkommen erschöpft und der Bergbau wurde eingestellt.

Das Schaubergwerk wurde ab 1969 durch eine Bürgerinitiative eingerichtet. Der fast vergessene Hella-Glück-Stollen wurde in 7000 Arbeitsstunden gesichert und mit elektrischem Licht versehen. Es wurde die Stollenklause eingerichtet, die Imbiss und Getränke bietet, und als Kartenverkauf dient. Besucher werden hier auch mit Helm und Regenumhang ausgestattet.

Seit einigen Jahren ist ein weiterer Teil des viele Kilometer langen Labyrinths für Besucher zugänglich. Die unteren Stollen werden under der Bezeichnung Erlebniswelt in kleinen Grupen geführt. Mit Gummmistiefeln, Helmen, Grubenlampen und wasserdichten Jacken ausgestattet geht es in enge und niedrige mittelalterliche Bergwerksteile. Die Bergmänner damals waren nicht größer als 1,50m und wurde oft nicht älter als 30. Diese Führung erfordert einiges von den Besuchern, auch das Besteigen von Schächten auf Leitern. Belohnt wird die Anstrengung durch einzigartige geologische und mineralogische Sehenswürdigkeiten, wie Malachit, Azurit und die sogenannten Bergperlen.


Siehe auch


Hauptseite | Deutschland | Schwarzwald
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.