In English
In English
In English
In English

Goetz-Höhle


Touristische Informationen:

Ort: In Meiningen. Parken Am Mittleren Graben und Neu-Ulmer Straße.
Öffnungszeiten: Mai-Sept täglich 10-18, letzte Führung 17.
Okt-Apr täglich 10-16, letzte Führung 15.
[2007]
Eintrittspreise: Kinder unter 6 nicht erlaubt.
[2007]
Typ: Spaltenhöhle, Klufthöhle, unterer Muschelkalk.
Licht: elektrisch
Dimension: L=110m.
Führungen: L=450m, HD=40m, V=15.000/a [2000].
Fotografieren:  
Zugänglichkeit:  
Literatur: Anon (2001): Goetz-Höhle Meiningen, Thüringer Landesanstalt für Geologie, Weimar, 2001, ISBN 3-9806811-2-2. Erhältlich von der Tourist-Information Meiningen.
Adresse: Goetz-Höhle, Goetz-Höhlen-Verein Meiningen e.V., Am Dietrich, 98617 Meiningen, Tel: 03693-503484, Fax: 03693-891501. E-mail: contact
Informationen und Buchungen: Tourist-Information Meiningen, Bernhardstraße 6, D-98617 Meiningen, Tel: 03693-44650 Fax: 03693-446544. E-mail: contact
Nach unserem Wissen sind die Angaben für das in eckigen Klammern angegebene Jahr korrekt.
Allerdings können sich Öffnungszeiten und Preise schnell ändern, ohne daß wir benachrichtigt werden.
Bitte prüfen Sie bei Bedarf die aktuellen Werte beim Betreiber, zum Beispiel auf der offiziellen Website in der Linkliste.
Stand:$Date: 2015/08/30 22:00:12 $

Geschichte

 
1915vom Meininger Kaufmann Reinhold Goetz bei Arbeiten in seinem Berggarten entdeckt.
1922vom Thüringer Höhlenverein erstmals erforscht.
1925Reinhold Goetz verstorben.
1920erSpuren von Wisenten, Bären und Wildpferden gefunden.
1932Beginn des Ausbaus
21-APR-1934eröffnet.
1956als Bodendenkmal unter Schutz gestellt.
1970wieder geschlossen.
1996Verein Goetz-Höhle Meiningen e.V. gründet.
22-APR-2000elektrische Beleuchtung und Wiedereröffnung.

Bemerkungen

Die Goetz-Höhle wurde auf dem Grundstück des Fabrikanten Reinhold Goetz entdeckt und nach ihm benannt. Der Eigentümer war sehr beeindruckt von der Höhle und wollte sie als Schauhöhle ausbauen, starb jedoch bereits wenige Jahre später. Seine Witwe erschloß die Höhle dann durch eine zweijährige, intensive Bautätigkeit.

Die große Besonderheit dieser Höhle ist, dass es sich um eine Klufthöle handelt. Dies ist äußerst selten, die Goetz-Höhle ist die einzige zur Schauhöhle ausgebaute Klufthöhle in Europa. Die größte Kluft ist bis zu 2m breit und 50m hoch.

Mehrere hundert Meter Stollenanlagen und neun Treppen mit etwa 150 Stufen, verbinden zahlreiche Spalten, die in drei Etagen mit insgesamt 40m Höhendifferenz angeordnet sind. Das zeigt, dass die Erschließung mit erheblichem Aufwand verbunden war. Bei der Erschließung wurden 7,000m³ Schutt aus der Höhle entfernt. Dabei wurden auch zahlreiche Artefakte aus der Steinzeit und Skeletteile von nacheiszeitlichen Tieren gefunden.


Siehe auch


Hauptseite | Deutschland | Thüringen | Thüringer Wald
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.