In English
In English
In English
In English

Abbé Henri Breuil


Bild: Abbé Breuil um 1900.

Henri Édouard Prosper Breuil war ein Priester von Beruf, aber ein Archäologe und Paläontologe aus Berufung. Er war katholischer Priester und blieb das auch bis zu seinem Tode, aber er hatte nie ein Amt inne. Er wurde jedoch immer Abbé Breuil genannt, wobei abbé das französische Wort für Priester ist.

Die meiste Zeit seines Lebens wurde Abbé Breuil als höchste Autorität zu paläolithischer Kunst betrachtet. Er erforschte und untersuchteeine Vielzahl von Höhlen in Europa und Afrika, die meisten jedoch in Frankreich und Nordspanien. Sein Ruhm basierte sehr stark auf seinen außergewöhnlich detailierten Veröffentlichungen, da er hunderte Felsenbilder kopierte und veröffentlichte. Dazu schrieb er fundierte Interpretationen über die Bedeutung der prähistorischen Kunst.

Sein Hauptwerk war das Buch Four Hundred Centuries of Cave Art (1952).

Biographie

 
28-FEB-1877geboren in Mortain, Manche, Normandie, Frankreich..
1903von Emile Cartailhac nach Altamira eingeladen, begann Kopien der Zeichnungen anzufertigen.
1910beginnt am Institut de Paléontologie Humaine, Paris, zu lehren.
1918gräbt ein fast vollständiges Skelett eines Homo sapiens Neanderthalensis aus.
1929 bis 1947Lehrtätigkeit als Vorsitzender für Vorgeschichte am Collège de France.
1938wird Mitglied des Institut de France.
1947besucht Felsenmalereien in Namibia.
1948besucht Felsenmalereien in Namibia.
1950besucht Felsenmalereien in Namibia.
14-AUG-1961stirbt in L'Isle-Adam, Val-d'Oise, Frankreich.

Bibliographie


Siehe auch


Hauptseite | Allgemeine Informationen | Berühmte Forscher
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.


Henri Breuil"/>