In English
In English
In English
In English

Tropfsteinsäule

Stalagnat


Bild: Stalaktit und Stalagmit fast zusammengewachsen. Hier dauert es nur noch einige hundert Jahre bis zur Bildung einer Säule.  Bärenhöhle in  Deutschand.
Bild: Eine große Tropfsteinsäule in der  Postojnska Jama in  Slovenien.

Eine Tropfsteinsäule ist ein Stalaktit und ein Stalagmit die zusammen gewachsen sind.


Der Stalaktit entsteht dort, wo kalkgesättigtes Wasser an der Decke eines Hohlraums austritt. Tropft der Wassertropfen ab fällt er auf den Boden und kann dort noch einmal Kalk ablagern. So kommt es in den meisten Fällen zur gleichzeitigen Bildung von Stalagmit und Stalaktit. Diese Tropfsteine wachsen also sozusagen aufeinenander zu.

Beide Tropfsteine wachsen sehr langsam. So kann es Jahrhunderttausende dauern, aber irgendwann wachsen sie zusammen. Das Ergebnis nennt man eine Tropfsteinsäule. Manchmal hört man auch noch den heute nicht mehr gebräuchlichen Fachbegriff Stalagnat.

Somit ist also eine Tropfsteinsäule eigentlich keine eigenständige Art von Tropfstein, sondern vielmehr das Spätstadium der Tropfsteinbildung. Die nun verbundenen Tropfsteine verlieren mit der Zeit ihr charakteristische Form, da nun Kalk auf die gesamte Länge der Säule gleichmäßig abgelagert wird. Stalagmit und Stalaktit sind deshalb häufig nicht mehr erkennbar. Säulen sind mehr oder weniger zylindeförmig und werden nach oben etwas schlanker.

Natürlich gibt es genau so vielfältige Formen bei Tropfsteinsäulen wie bei Stalagmiten und Stalaktiten. Am häufigsten ist aber die Form auf dem Bild rechts: das obere Ende ist dünner, das untere Ende dicker. Ganz charakteristisch ist die konische Form, mit Stufen, durch die die Säule von oben nach unten mit jedem Absatz etwas breiter wird.

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass nicht gleichzeitig Stalaktit und Stalagmit gebildet werden, und zwar wenn die Beschaffenheit des Höhlenbodens die Ablagerung von Kalk verhindert. Besonders häufig passiert das in Flußhöhlen, wenn der Höhlenboden wasserbedeckt ist. In diesen Fällen kann eine Tropfsteinsäule dadurch entstehen, dass ein Stalaktit den Höhlenboden erreicht und dort festwächst.


Siehe auch


Hauptseite | Allgemeine Informationen | Höhlenminerale
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.