Speläologie


Die Speläologie oder Höhlenforschung beschäftigt sich mit der Erforschung von (meist natürlichen) Hohlräumen in der Erde. Dazu gehören sowohl Entdeckung und Befahrung, als auch die wissenschaftliche Erforschung.

Auf diesen Seiten finden Sie einige allgemeine Informationen über Höhlenforschung und Befahrung.

Zuerst eine grundlegende Definition:

Eine Höhle ist ein natürlicher unterirdischer Hohlraum, der groß genug ist von Menschen betreten zu werden.
Ein Höhlensystem ist die Gesamtheit aller verbundenen Spalten und gänge, unabhäng davon ob sie mit Luft oder Wasser gefüllt sind.
Ein Bergwerk ist nicht natürlich und deshalb keine Höhle.

Der letzte Punkt wird teilweise auch anders gesehen und vielfach werden ehemalige Bergwerke auch als Höhlen bezeichnet. Dann wird zur Abgrenzung häufig der Begriff Naturhöhle benutzt.



 Klassifikation von Höhlen:
 Primärhöhlen:  Lavahöhlen |  Blasenhöhlen |  Lavaröhren |  Tuffhöhlen |  Riffhöhlen
 Sekundärhöhlen:  Kalkhöhlen |  Gipshöhlen |  Salzhöhlen |  Tektonische Höhle  Neotektonische Höhlen |  Versturzhöhlen |  Klufthöhlen |  Brandungshöhlen

 Speleogenese |
 Karsthöhlen |  Aktive Wasserhöhlen |  Erosionshöhlen |  Lösungshöhlen |  Inkasionshöhlen |  Mischungskorrosion |  Windhöhlen |  Suffosion

 Spezielle Höhlentypen:
 Anchialine Höhlen |  Hundsgrotte |  Eishöhlen |  Gletscherhöhlen

Hauptseite | Allgemeine Informationen
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.