In English
In English
In English
In English

Lösungshöhlen


Eine Lösungshöhle entsteht durch Lösung des Gesteins. Feste Körper lösen sich unter bestimmten Voraussetzungen in Flüssigkeiten. Ein besonders gutes Lösungsmittel ist Wasser. Gleichzeitig ist es auch das einzige, das in der Natur in einer ausreichenden Menge vorkommt. In die Lösung können aber noch andere Stoffe involviert sein, insbesondere verschiedne Arten von Säuren.

Gesteine wie Salz oder Gips sind unmittelbar in Wasser lösbar. Kalkstein in nicht wasserlöslich, wird jedoch durch die in meteorischen Wasser gelöste Kohlensäure gelöst. Sehr wichtig ist auch die Kalklösung durch Schwefelsäure und schwefelige Säure. Schwefelverbindungen können diese Säuren sowohl auf chemischem als auchg auf biogenem Wege bilden.


Siehe auch


Hauptseite | Allgemeine Informationen | Speläologie
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.