Lichtenstein

Wilhelm Hauff


Anmerkung 1: Ulrich von Württemberg, geb. 1487, wurde 1498 in seinem elften Jahr als Herzog mit einer Mitregentschaft belehnt, welche in seinem sechzehnten Jahr aufgehoben wurde, worauf Ulrich von 1503 an allein regierte. Er starb im Jahr 1550 Zurück
Anmerkung 2: 1514 schloß sich die Bauernschaft Württembergs in dem Bund 'Armer Konrad' zusammen, um sich gegen die zu hohen Belastungen durch die Obrigkeit zu wehren. Zurück
Anmerkung 3: Die Herren von Spät waren der Herzogin auf ihrer Flucht aus dem Land behilflich gewesen. Der Herzog hatte bittere Rache an ihren Gütern genommen. Zurück
Anmerkung 4: Fortes fortuna juvat (lat.) Den Tapferen hilft das Glück. Zurück
Anmerkung 5: veni, vidi, vici (lat.) Ich kam, sah und siegte. Zurück
Anmerkung 6: Si fractus illabatur orbis, impavitum ferient ruinae. (.lat.) Wenn die Welt einstürzt, tragen den Unerschrockenen die Ruinen. Zurück
Anmerkung 7: Requiescant in pace! (lat.) Mögen sie in Frieden ruhen! Zurück
Anmerkung 8: Si fractus illabator orbis, impavitum ferient ruinae! (lat.) Wenn die Welt einstürzt, tragen die Unerschrockenen die Ruinen. Zurück
Anmerkung 9: Crimen laesae majestatis (lat.) Majestätsverbrechen Zurück
Anmerkung 10: Jacta alea est! (lat.) Die Würfel sind gefallen. Zurück
Anmerkung 11: Sic transit gloria mundi! (lat.) So vergeht die Herrlichkeit der Welt. Zurück
Anmerkung 12: Impavidum ferient ruinae. (lat.) Den Unerschrockenen tragen die Ruinen. Zurück

Hauptseite | Allgemeine Informationen | Literatur
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.