Karstgeologie


 Karst ist ein geologische Phänomen, das erstmals in  Slovenien beschreiben wurde. Ein Gebiet, das auf Slovenisch Kras oder Karst heist, was übersetzt etwa felsiger Ort heißt, war namensgebend. Seither werden alle Gebiete mit einer vergleichbaren geologischen Situation Karstgebiete genannt.

Außer Höhlen gibt es noch viele andere Karsterscheinungen, die vom Laien meist nicht als solche erkannt werden. Deshalb werden die wichtigsten hier kurz beschrieben.

Da eine ausführliche Beschreibung den Rahmen dieser Seiten sprengen würde, sei zusätzlich noch auf das Buch Höhlen, Welt ohne Sonne (siehe unten) verwiesen. Herr Bauer ist z.Zt. mit seiner Sendereihe Wunder der Erde in der ARD zu sehen. Das obige Buch ist das Begleitbuch zu der Serie Höhlen, Welt ohne Sonne, die in den achtziger Jahren im Fernsehen lief.


Doch nun zu den verschiedenen Karsterscheinungen:


 Karst: |  Bedeckter Karst |  Nackter Karst |  Halogenkarst |  Sulfatkarst |  Karbonatkarst
 Cenote |  Doline und Erdfall |  Estavelle |  Trockental |  Kalktuff |  Steinerne Rinne |  Karren |  Blindsee oder Karstsee |  Karstquelle |  Schlinger |  Naturbrücke |  Polje |  Ponor |  Vorfluter
 Karst-Entwicklungsphasen: |  Höhlenruine |  Turmkarst


Siehe auch


Hauptseite | Allgemeine Informationen
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.