In English
In English
In English
In English

Die historische Grotte in den Herrenhäuser Gärten

Niki de Saint Phalle Grotte


Touristische Informationen:

Ort: Herrenhäuser Gärten, Hannover
Öffnungszeiten: 29-MÄR bis APR täglich 9-19
MAI bis AUG täglich 9-20
SEP bis 05-OKT täglich 9-19
[2003]
Eintrittspreise: Erwachsene (14+) EUR 4. Gruppen (20+): Erwachsene (14+) EUR 3.50.
(für die Herrenhäuser Gärten)
[2003]
Typ:  
Licht: elektrisch
Dimension:  
Führungen:  
Fotografieren:  
Zugänglichkeit:  
Literatur:  
Adresse: Hannover Tourismus Service, Ernst-August-Platz 2, 30159 Hannover, Tel: +49-511-12345-111, Fax: +49-511-12345-112. E-mail: contact
Herrenhäuser Gärten Hannover, Tel: +49-511-168-47576. E-mail: contact
Nach unserem Wissen sind die Angaben für das in eckigen Klammern angegebene Jahr korrekt.
Allerdings können sich Öffnungszeiten und Preise schnell ändern, ohne daß wir benachrichtigt werden.
Bitte prüfen Sie bei Bedarf die aktuellen Werte beim Betreiber, zum Beispiel auf der offiziellen Website in der Linkliste.
Stand:$Date: 2015/08/30 22:00:06 $

Geschichte

 
1676Grotte erbaut.
18. Jh.Muscheln entfernt.
2000renoviert für die Expo 2000.
2001-2003neugestaltet durch Niki de Saint Phalle.
2002Niki de Saint Phalle gestorben.
28-MAR-2003eröffnet.

Bemerkungen

Die Herrenhäuser Gärten in Hannover sind ein berühmter Barockgarten im Norden von Hannover. Sie wurden vom Haus Hannover errichtet, einer Adelsfamilie die auch Verbindungen zum englischen Königshaus besitzt. Heute sind die Gärten der Öffentlichkeit zugänglich und speziell im Sommer sind sie ein kulturelles Zentrum Hannovers mit der Veranstaltung von Konzerten, Theatervorfuhrungen und vielem anderem.

Die Grotte wurde 1676 erbaut, als typische Muschelgrotte, bei deralle Wände mit Muscheln, Glas, Mineralien und Kristallen verziert waren. Es war ein kühler und angenehmer Ort an heißen Sommertagen. Doch bereits im 18. Jahrhundert wurden die Muscheln und anderen Verzierungen entfernt, und die Grotte als Lagerraum genutzt.

Für die Expo 200, die in Hannover stattfand, wurde das Gebäude renoviert. Allerdings wurde dabei nur das Gebäude selbst renoviert, die Grotte war weiterhin schmucklos. Verschiedene Sponsoren, vor allem die Allianz Umweltstiftung, machen jedoch die Gestaltung der Grotte als moderne Muschelgrotte möglich. In den Jahren 2001-2003 hat die Künstlering Niki de Saint Phalle das Innere komplett neu gestaltet, ganz in ihrem eigenen Stil. Obwohl die Künstlerin bereits 2002 starb, konnte die Grotte anhand ihrer detailierten Pläne fertiggestellt werden.

Das beeindruckendste an dieser Grotte ist wohl, dass sie, obwohl durch einen modernen Künstler gestaltet, doch ganz dem Stil und die Idee einer historischen Muschelgrotte treu bleibt.



Die historische Grotte in den Herrenhäuser Gärten Gallerie

Siehe auch


Hauptseite | Deutschland | Norddeutschland
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.