In English
In English
In English
In English

Rabensteiner Stollen


Touristische Informationen:

Ort: Ilfeld-Netzkater, Harz.
Von der B80/B243 in Nordhausen nach Norden, auf B4 über Ilfeld nach Netzkater. Im Ort rechts ab nach Hasselfelde, am Ortsausgang rechts.
Öffnungszeiten: Sommer täglich 10-17, letzte Führung 16.
Winter täglich 10-16, letzte Führung 15.
[2003]
Eintrittspreise: Erwachsene EUR 5, Kinder (3-16) EUR 2,80, Familien EUR 14,50.
Gruppen (15+): Erwachsene EUR 4,50, Kinder (3-16) EUR 2,50.
[2003]
Typ: Steinkohlen Bergwerk
Licht: elektrisch
Dimension:  
Führungen: D=60min.
Fotografieren:  
Zugänglichkeit:  
Literatur:  
Adresse: Steinkohlen-Besucherbergwerk Rabensteiner Stollen, 99768 Ilfeld-Netzkater/Harz, Tel: +49-36331-48153, Fax: +49-36331-49802. E-mail: contact
Nach unserem Wissen sind die Angaben für das in eckigen Klammern angegebene Jahr korrekt.
Allerdings können sich Öffnungszeiten und Preise schnell ändern, ohne daß wir benachrichtigt werden.
Bitte prüfen Sie bei Bedarf die aktuellen Werte beim Betreiber, zum Beispiel auf der offiziellen Website in der Linkliste.

Geschichte

1737 Kohle entdeckt, Beginn des Abbaus.
1770 Schließung der Grube wegen Hohheitsstreitigkeiten.
1831 Abbau wieder aufgenommen.
1836 Abbauanlagen zerstört durch Hochwasser.
1848 Abbau wieder aufgenommen, verpachtet an Bergleute aus Ilfeld.
1880 Abbau eingestellt, wegen qualitativ besserer Konkurrenz.
1921 Abbau aufgrund der ökonomischen Situation wieder aufgenommen.
1924 Abbau wieder eingestellt.
1946 Abbau zum Ausgleich von Versorgungsengpässen wiederaufgenommen.
1949 Abbau endgültig eingestellt.
1981 Eröffung des Schaubergwerks.
1990 Förderverein Rabenesteiner Stollen e.V. gegründet, der das Schabergwerk bis heute betreibt.

Geologie

Das Kohleflöz in Rabenstein hat nur eine sehr geringe Mächtigkeit. Entsprechend mußte der Bergbau diesem Flöz in sehr niedrigen abbauen folgen.


Bemerkungen