In English
In English
In English
In English

Goldbergwerk Name Gottes


Touristische Informationen:

Ort: Goldberg bei Goldkronach.
Öffnungszeiten: Nur nach Vereinbarung.
OKT bis MÄR wegen Fledermausschutz geschlossen.
[2011]
Eintrittspreise: Erwachsene EUR 3,50, Kinder (12-16) EUR 1,50, Kinder (8-11) frei, Kinder (0-7) kein Zutritt.
[2011]
Typ:  Gold
Licht: elektrisch
Dimension:  
Führungen: L=105m.
Fotografieren:  
Zugänglichkeit:  
Literatur:  
Adresse:
Nach unserem Wissen sind die Angaben für das in eckigen Klammern angegebene Jahr korrekt.
Allerdings können sich Öffnungszeiten und Preise schnell ändern, ohne daß wir benachrichtigt werden.
Bitte prüfen Sie bei Bedarf die aktuellen Werte beim Betreiber, zum Beispiel auf der offiziellen Website in der Linkliste.
Stand:$Date: 2015/08/30 21:59:59 $

Geschichte

 
1997eröffnet.

Geologie

Der goldführende Hauptgang streicht von Nord nach Süd, von Brandholz durch den Goldberg nach Goldkronach. Es handelt sich um erzführende, stark zertrümmerte Quarzgänge in phyllitischen Tonschiefer, Diabasgängen und Gneisphyllit. Das Golderz ist goldhaltiger Pyrit (Schwefelkies) mit einem Goldgehalt von 400g bis 1kg pro Tonne Erz. Der Gang enthalten eine Vielzahl weiterer Mineralien.


Bemerkungen

Das Besucherbergwerk "Mittlerer-Name-Gottes" wurde 1997 eröffnet. Es handelt sich um einen auf 105m begehbaren mittelalterlichen Stollen. Hier werden mittelalterliche Abbautechniken und Arbeitsbedingungen erklärt. Es ist eine Erweiterung des Schaubergwerks auf 400m Länge geplant.


Siehe auch


Hauptseite | Deutschland | Fichtelgebirge
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.