In English
In English
In English
In English

Hoffnungsstollen Todtmoos


Touristische Informationen:

Ort: In Todtmoos, südlicher Schwarzwald. Von Bad Säckingen am Rhein nach Norden über Wehr
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober Do, Sa, So, Fei 14-17.
November bis April Sa, So, Fei 14-17.
[2014]
Eintrittspreise: Erwachsene EUR 3, Gästekarte EUR 2, Schwarzwald Card frei, Kinder (6-16) EUR 1, Kinder (0-5) frei, Schüler EUR 1, Studenten EUR 1, Behinderte EUR 1.
Gruppen (20+): Erwachsene EUR 2, Gästekarte EUR 1,50, Busfahrer frei, Reiseleiter frei.
[2014]
Typ:  Eisen  Nickel
Licht: elektrisch
Dimension:  
Führungen:  
Fotografieren:  
Zugänglichkeit: Rollstuhlgeeignet
Literatur:  
Adresse: Tourist-Information, Wehratalstr. 19, 79682 Todtmoos, Tel: +49-7674-9060-0, Fax: +49-7674-9060-25. E-mail: contact
Nach unserem Wissen sind die Angaben für das in eckigen Klammern angegebene Jahr korrekt.
Allerdings können sich Öffnungszeiten und Preise schnell ändern, ohne daß wir benachrichtigt werden.
Bitte prüfen Sie bei Bedarf die aktuellen Werte beim Betreiber, zum Beispiel auf der offiziellen Website in der Linkliste.
Stand:$Date: 2015/08/30 21:59:56 $

Geschichte

 
1798Grube Todtmoos-Mättle erstmals urkundlich erwähnt.
1835Vitriolhütte in Schwarzenbach stillgelegt.
1934intensive Anstrengungen zur Prospektierung.
1937Arbeiten eingestellt, Grube aufgegeben.
1988Aufsäuberungsarbeiten zur Errichtung eines Schaubergwerks.
16-JUN-2000Eröffnung des Schaubergwerks.

Bemerkungen

In der Grube Todtmoos-Mättle wurde im Tagebau in größeren Mengen Magnetkies oder Pyrrhotin (Fe8S9) abgebaut. Dieses wurde in der Vitriolhütte in Schwarzenbach weiterverarbeitet, bis dies im Jahr 1835 geschlossen wurde. Das Nickelerz wurde bis dahin als Abfall betrachtet. Mit der Entwicklung von Methoden zur Härtung von Stahl durch den Zusatz von Nickel wurde dieses jedoch wertvoll.


Siehe auch


Hauptseite | Deutschland | Schwarzwald
Letzte Änderung Impressum, © Jochen Duckeck.